Produktion

Die Chicorée-Aussaat beginnt Anfang Mai auf dem Feld.
Kulturdauer auf dem Feld: ca. 20 Wochen.

Bis Ende September wächst die Chicoréewurzel auf dem Acker, dann wird das Kraut abgehäckselt, die Wurzeln gerodet und in Boxen in Kühlhäusern bei +2°C eingelagert.

Im zweiten Wachstumszyklus werden die Wurzeln in 1x1 m große Treibkisten, in ein Gitterraster eingestellt. Dadurch wird für jeden einzelnen Spross genug Platz zum Wachsen gewährleistet und somit die Ansteckungsgefahr mit Krankheiten minimiert.

Nach dem Einstellen der Wurzeln werden die Kisten in dunklen klimatisierten Räumen aufeinander gestapelt und mit Nährstoffen in einem Wasserkreislauf versorgt. 

Die optimale Temperatur von Luft und Wasser liegt dabei zwischen 16°C und 18°C.

In ca. 21 Tage wächst aus der Wurzel nun der Chicoréespross, so wie er als leckerer Salat bekannt ist und im LEH angeboten wird. 

Nach diesem Zeitraum ist der Chicorée reif zum Ernten. Dies erfolgt bei uns mit einer Schneidemaschine, die den Spross von der Wurzel trennt und auf ein Förderband legt.

Dann wird der Chicorée von Hand geputzt, abgewogen und per Schlauchbeutelmaschine (Flowpack) abgepackt.

Zuletzt werden die Beutel zu 10x500g pro Karton gepackt, auf Paletten gestapelt und sind nun versandfertig.

Die Verpackungsfolie ist speziell auf unser Produkt abgestimmt. Durch die verminderte Assimilierung wird die Grünfärbung verhindert und die Haltbarkeit unterstützt.